Gratulation

Punktgleich mit der SpVgg Stetten 1, aber mit dem deutlich besseren Satzverhältnis, hat unsere erste Mannschaft hinter ESV Flügelrad Nürnberg 3 den zweiten Aufstiegsplatz erkämpft und spielt demzufolge nächste Saison in der Bayernliga Nord. Herzlichen Glückwunsch allen Spielerinnen und Spielern, deren hervorragende Leistungen in der Bezirksoberliga 2014/15 nun ihre Krönung fanden. Wir sind stolz auf euch!

Maiwanderung 2015

Im und über dem Leinleitertal

_DSC0662

Auch wenn sich das Wetter am diesjährigen 1. Mai nicht gerade von seiner besten Seite zeigte, ließen es sich zehn Wanderlustige nicht nehmen, von Oberleinleiter aus zur traditionellen Maiwanderung aufzubrechen.

Der Weg führte uns zunächst durch das obere Leinleitertal nach Burggrub. Hier verließen wir das Tal und erreichten nach einem stetigen Anstieg die Anhöhe des Eichenberges. Auf Wald- und Wiesenpfaden gelangten wir bald zum Rastplatz am Kreuzstein, der – mit schöner Aussicht auf den Ort Oberleinleiter – zu einer Brotzeit einlud. Mal durch offene Landschaft, mal durch lichten Wald – mal leicht bergab, mal leicht bergauf wanderten wir anschließend über den Heroldsstein bis kurz vor Höhenpölz. Von hieran ging’s bergab, nämlich auf einem reizvollen Weg in das Leinleiter-Trockental mit seinen Karstquellen bis zur lebhaft sprudelnden Leinleiter-Quelle. Das muntere Bächlein geleitete uns weiter zur Heroldsmühle und schließlich zurück nach „Oberladara“.

Mit einer ausgiebigen Einkehr Im Brauereigasthof Ott ließen wir unsere Rundwanderung ausklingen.

Herzlichen Glückwunsch

Unseren Spielerinnen und Spielern der ersten Mannschaft, die durch ihre hervorragenden Leistungen über die gesamte Spielsaison 2014/15 hinweg ungeschlagen die Meisterschaft in der Bezirksoberliga Oberfranken errangen, gratuliert die gesamte Vorstandschaft des 1. BC Bayreuth auf das Herzlichste! Das macht euch so schnell keiner nach! Wir sind stolz auf euch!

Schon jetzt wünschen wir euch bei den Aufstiegsspielen zur Bayernliga, die am 9. und 10. Mai 2015 in der Sporthalle des Richard-Wagner-Gymnasiums Bayreuth stattfinden, viel Erfolg!

Gleichzeitig hoffen wir, dass möglichst viele Vereinsmitglieder euere Leistungen würdigen, an diesen Tagen zum Zuschauen kommen und euch anfeuern!

Meisterschaft souverän eingefahren

Auch am letzten Spieltag in der Bezirksoberliga behielt der 1. BC Bayreuth seine weiße Weste. Mit einem 7:1 Erfolg im Lokalderby gegen den EC Bayreuth 1 und einem Kantersieg über die SpVgg Jahn Forchheim 1 eroberte man niederlagenfrei mit 28:0 Punkten die Tabellenführung und qualifizierte sich somit für die Aufstiegsspiele zur Bayernliga im Mai.

IMAG0005

Auf die Siegerstraße bog der BC im Lokalderby gegen die Elefanten bereits in den beiden Herrendoppeln ein. Parallel und ohne Mühe punkteten die BC-Formationen Lißel/Oberbörsch gegen Schamel/Bittner (21:17, 21:6) und Sage/Winter gegen Schmidt/Feldezdi (21:13, 21:11) zum 2:0.

Weiterlesen →

Zweiter Heimsieg der Saison

Im letzten Spiel der Saison traf die zweite Mannschaft im Abstiegsduell auf den ebenfalls abstiegsgefährdeten BC Wildfeder Stegaurach.

Kraus/Franz spielten gegen Steickardt/Hirt und mussten sich knapp in drei Sätzen geschlagen gegeben. Schlögl/Laufer erledigten ihre Aufgabe gegen Griebel/Schumann in zwei Sätzen und glichen zum 1:1 aus. Das Damendoppel Ruch/Lißel zeigte gegen Mohr/Fischer anfangs große Unkonzentriertheit, im Laufe des Spiels fanden sie aber zu alter Stärke zurück und siegten letztlich in zwei Sätzen. Zum Saisonende zeigten Franz gegen Steickhardt und Kraus gegen Hirt endlich das, was sie können, und erhöhten zum 4:1. Lißel musste sich im Dameneinzel gegen Fischer leider zu deutlich geschlagen geben, und so wurde es beim Zwischenstand von 4:2 wieder spannend. Die letzten beiden Partien der Saison mussten also die Entscheidung bringen. Laufer nutzte im Einzel gegen Schuhmann gleich den ersten Matchball holte somit den 5. Punkt zum zweiten Heimsieg der Saison. Das gemischte Doppel Ruch/Schlögl gegen Griebel/Mohr ging abschließend leider in drei Sätzen an den Gegner, was den 5:3 Endstand bedeutete.

Somit beendet die zweite Mannschaft die Saison auf dem 7. Tabellenplatz und muss hoffen, dass die erste Mannschaft den Aufstieg in die Bayernliga schafft, um auch nächstes Jahr wieder in der Bezirksoberliga spielen zu können.

Zwei Niederlagen zum Saisonende

Die dritte Mannschaft spielte zum Saisonabschluss beim SV Hof und kam dort leider unter die Räder. Leider wieder mit vielen Ersatzspielern gespickt, holten nur das gemischte Doppel Schlögl/Westhöfer gegen Netscher/Herling den Ehrenpunkt. Die Doppel Westhöfer/Lißel gegen Netscher/Küchler, Jordan/Reinelt gegen Hocke/Hofmann, Hegele/Schiller gegen Gürtler/Herling gingen leider ebenso verloren wie die Einzel Lißel gegen Küchler, Reinelt gegen Hofmann, Schiller gegen Gürtler und Jordan gegen Jakob, was den Endstand von 1:7 bedeutete.

Im abschließenden Spiel gegen den Meister der Bezirksliga, den TSV Kirchenlaibach-Speichersdorf, konnte wieder nur das Mixed Schlögl/Westhöfer gegen Krodel/Klein am Ehrenpunkt kratzen, verlor aber leider ebenso wie Westhöfer/Lißel gegen Höcker/Aniol und Jordan/Reinelt gegen Krodel/Klein. Erfahrungen sammeln konnten Schiller/Hegele gegen Schmidt/Krodel sowie Hegele gegen Schmidt. Die Herreneinzel Lißel gegen Höcker, Reinelt gegen Aniol und Jordan gegen Krodel waren leider deutliche Angelegenheiten und konnten am Endstand vom 0:8 nichts mehr ändern.

Die dritte Mannschaft beendet die Saison somit auf dem 6. Tabellenplatz.