Zwei Zähler für BC Bayreuth 3

Die dritte Mannschaft reiste zum Auswärtsspiel nach Rödental und trat hier gegen Forchheim 2 sowie gegen die Gastgebern aus Rödental an.

Im Spiel gegen Forchheim tat sich das erste Herrendoppel Laufer/Lißel gegen Marchl/Pfeufer sehr schwer und verlor deutlich in 2 Sätzen. Das zweite Herrendoppel Schlögl/Horn spielte wie in alten Zeiten und holte den Ausgleich zum 1:1. Danach ging es Schlag auf Schlag. Das Damendoppel Schlögl/Lißel ließ nichts anbrennen und gewann gegen Linner/Spick in zwei Sätzen. Laufer zeigte im ersten Herreneinzel Pfeufer deutlich die Grenzen auf ebenso wie Horn seinem Gegner Schwarzmann. Im zweiten Herreneinzel bekam es Lißel mit Marchl zu tun. Beide schenkten sich nichts. Nach spannenden Ballwechseln sicherte sich Lißel in zwei knappen Sätzen den Sieg. Nun konnte man befreit aufspielen. Im gemischten Doppel ließen Schlögl/Schlögl ihren Gegnern Wend/Linner nicht den Hauch einer Chance und gewannen deutlich. Anerkennung verdiente Lisa Schiller für ihr Dameneinzel. Trotz großer Aufregung spielte sie ihre Stärken aus und gewann nach schönen Spielzügen sicher in zwei Sätzen und sicherte so das Endergebnis von 7:1.

Im zweiten Spiel stand das Duell gegen das Tabellenschlusslicht aus Rödental an. Wie schon im ersten Spiel hatte das erste Herrendoppel Laufer/Lißel auch gegen Leibing/Schmitt schwer zu kämpfen und zog leider den kürzeren. Im zweiten Doppel ließen Schlögl/Horn keinen Zweifel an ihrer Überlegenheit aufkommen und gewannen gegen Simon/Oppel deutlich in zwei Sätzen. Das Damendoppel Schlögl/Lißel musste sich gegen Steinmetz/Fomenko voll ins Zeug legen, um den Sieg zu holen. Die Herreneinzel Laufer gegen Leibing und Schlögl gegen Oppel waren klare Zwei-Satz-Siege, während Horn es im zweiten Einzel gegen Schmitt spannend machte und in die Verlängerung musste, um den Zähler für Bayreuth zu verbuchen. Die abschließenden Spiele, nämlich das Mixed Lißel/Lißel gegen Simon/Fomenko (21:17/21:9) und das Dameneinzel Schiller gegen Steinmetz (14:21/14:21), waren nur noch Ergebniskosmetik zum 6:2.

Mit diesen zwei Siegen konnte ein hervorragender 4. Platz in der Bezirksliga erreicht werden.

Kommentare sind geschlossen.