Sieg und Remis in der Bezirksoberliga

Am vergangenen Wochenende musste die 1. Mannschaft im Auswärtspiel gegen den neu formierten BC Staffelstein antreten.

Erfreulich verlief es für die beiden Herrendoppel Schlögl/Horn gegen Meierhof/Nossek (21:16, 21:17) und Friedlein/Laufer gegen Melicher/Grünbeck (21:10, 21:17). Nachdem Adler/Lißel gegen Grünbeck/Nossek nicht richtig in Fahrt kamen (13:21, 9:21), stand es nach den drei Doppelbegegnungen 2:1.

Während Friedlein gegen Nossek den Kürzeren zog (16:21, 16:21) sowie Adler gegen Grünbeck im Dameneinzel nicht die nötigen Akzente setzen konnte (17:21, 18:21), ging der BC Staffelstein mit 3:2 in Führung.

Wieder genesen, glich Schlögl gegen Meierhof durch ein 21:12 und 21:14 zum 3:3 aus. Die Führung holte Laufer gegen Melicher dank eines soliden 21:11 und 21:13 zurück, die Horn/Lißel gegen Grünbeck/Nossek nach einem spannenden 20:22, 21:19 und 21:17 zum wohlverdienten 5:3-Sieg ausbauten.

Im zweiten Spiel kam es zum Lokalderby gegen die 2. Mannschaft des EC Bayreuth.

Spannend verliefen beide Herrendoppel. Schlögl/Horn spielten zeitweise zwar nervös und mussten gegen Krohn/Wolf in die Verlängerung, sicherten durch ihre am Ende cleverere Spielweise den ersten Zähler (21:16, 19:21 und 21:19). Laufer/Friedlein konnten gegen Thurn/Zehe nicht an die Partie tags zuvor anknüpfen und verloren mit 22:24 und 9:21. Adler/Lißel erledigten ihre Aufgabe gegen Herr/Labisch besser und gewannen souverän mit 21:15 und 21:16.

Im ersten Herreneinzel verließ Schlögl gegen Krohn seine sichere Linie und musste sich mit 19:21 und 11:21 geschlagen geben. Friedlein spielte im zweiten Herreneinzel deutlich verbessert auf. Ihm fehlte jedoch das nötige Quäntchen Glück, um den Sack zuzumachen, und so stand es am Ende 20:22 und 18:21.

Dank Lißel, die das Dameneinzel gegen Labisch mit 21:12 und 21:10 gewann, kam es zum 3:3-Ausgleich. Laufer konnte im dritten Herreneinzel nach drei Sätzen gegen Zehe (17:21, 21:15 und 21:13) sogar zum 4:3 erhöhen.

Im abschließenden gemischten Doppel gewannen Horn/Adler den ersten Satz knapp mit 21:18, konnten jedoch den zweiten Satz nicht für sich entscheiden, so dass der Sieg nach einem 14:21 im dritten Satz an die EC’ler ging und so am Ende ein gerechtes Unentschieden zu Buche stand. Das ausgeglichene Punktekonto von 4:4 bedeutet demnach den 4. Tabellenplatz in der Bezirksoberliga.

Kommentare sind geschlossen.