Radtour 2017

Vom Rotmaintal ins Trebgasttal

Treff- und Ausgangspunkt unserer diesjährigen Traditionsradtour am „Vatertag“ war der Volksfestplatz in Bayreuth. Immerhin vierzehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden sich ein, um einen gut 50 km langen Kurs vom Rotmaintal ins Trebgasttal in Angriff zu nehmen.

Die schon bei der letzten Radtour festzustellende Entwicklung, nämlich dass Pedelecs im Kommen sind, setzte sich weiter fort: Dieses Mal waren schon fünf motorunterstützte Fahrräder mit von der Partie.

Naturgemäß waren auf dem ersten Abschnitt der Strecke im Maintal (Bayreuth – Heinersreuth – Unterwaiz – Altenplos – Neudrossenfeld – Neuenreuth – Hornungsreuth) keine allzu großen Höhenunterschiede zu bewältigen. Pünktlich um 12 Uhr lief daher die Radlergruppe in Waldau zur Mittagspause ein.

Gut gestärkt ging es dann weiter Richtung Trebgast. Ziel: Das Feuerwehrfest in Schlömen für die obligatorische Kaffeepause. Allzu lang war es dort wegen des großen Andrangs und der entsprechenden Geräuschkulisse jedoch nicht auszuhalten.

Der Rückweg im Trebgasttal (Trebgast – Harsdorf – Ramsenthal – Crottendorf – Bindlach – Bayreuth) erforderte keine größere Anstrengung mehr. Nach flotter Fahrt wurde in Crottendorf eine letzte Rast für ein „Abschluss-Seidla“ eingelegt.

Analog der „Zehn kleinen Negerlein“ verabschiedeten sich hier schon einige, die noch etwas anderes vorhatten, bis schließlich nur noch fünf Hocker übrigblieben. Bei strahlendem Sonnenschein legte man schließlich die letzten Kilometer noch gemeinsam zurück, bevor jeder nach Hause fuhr.

Herzlichen Dank an Günther Westhöfer für den Tourenvorschlag und die „Führungsarbeit“!

Kommentare sind geschlossen.