Jahresabschlussfeier 2019

Foto: Studiobühne Bayreuth

Das erste Mal seit vielen Jahren fand unsere Abschlussveranstaltung für 2019 nicht erst im Januar, sondern bereits in der Vorweihnachtszeit statt. Die bewährte Kombination aus Kultur und gemütlichem Beisammensein wurde auch dieses Mal beibehalten, allerdings entgegen der sonst üblichen Reihenfolge.

So stand uns für den ersten Teil der Veranstaltung ab 17 Uhr die Gaststätte »Schwenksaal« zur Verfügung. Mit 35 Personen wurde es in der Gaststube zwar etwas eng, doch tat dies der guten Stimmung keinen Abbruch.

Zunächst ließ unser 1. Vorsitzende, Gerhard Adler, das vergangene Jahr Revue passieren. Den sportlichen Erfolg unserer Bezirksliga-Mannschaft (Platz 3 in der Vorrunde) wusste er ebenso zu würdigen wie die Jubiläen von Mitgliedern: Michael und Patricia Franz (10 Mitgliedsjahre), Carolin Adler, Eva Schlögl und Harald Weller (25 Mitgliedsjahre), Bernd Potzel (30 Mitgliedsjahre) und Bernd Ruch (30 Mitgliedsjahre). Zu runden Geburtstagen konnte er Ines Löffler, Ingo Trepper und Evelyn Kraus gratulieren.

Nach den »offiziellen« Worten stand der leiblichen Stärkung nichts mehr im Wege. Vom Schäufele bis zum Schnitzel, vom Zanderfilet bis zu Käsespätzle war auf der Speisekarte für jeden etwas zu finden, so dass keiner hungrig blieb.

Wie immer bei solchen Gelegenheiten verging die Zeit schnell, und so musste man sich gegen 19:30 Uhr auf den Weg zur Studiobühne Bayreuth machen, wo der kulturelle Teil der Veranstaltung stattfand. Auf dem Programm stand die Komödie »Die Feuerzangenbowle« nach dem gleichnamigen Roman von Heinrich Spoerl, für die im Vorfeld 28 Karten geordert worden waren.

Nach zwei heiteren Stunden stieß der Vorschlag, noch auf einen Absacker irgendwo einzukehren, auf wenig Gegenliebe, so dass man sich kurz nach 22 Uhr auf den Heimweg machte.

Kommentare sind geschlossen.