Doppelter Heimsieg für BC Bayreuth 2

Am vergangenen Sonntag wollte die zweite Mannschaft die beiden nächsten Siege in der Bezirksliga einfahren. In der ersten Partie gab der EC Bayreuth 4 seine Visitenkarte im Richard-Wagner-Gymnasium ab.

Zu einem offenen Schlagabtausch kam es im ersten Herrendoppel zwischen Laufer/Pusch und Zetzmann/Frühhaber, der erst in drei spannenden Sätzen entschied werden konnte – leider mit dem besseren Ergebnis für die Gäste (16:21, 21:18, 14:21). Aber diese Niederlage sollte die einzige in dieser Partie bleiben und bereits das zweite Herrendoppel glich den Punktestand wieder aus, denn Pusch/Kmiecik gewannen gegen Becker/Bader mit 21:9 und 21:13. Schlögl/Franz lösten im Damendoppel ihre Aufgeben gegen Falk/ Matthes trotz Schwierigkeiten im zweiten Satz souverän mit 21:7 und 21:14.

Als sicherer Punktesammler avancierte wieder einmal Allrounder Laufer im ersten Herreneinzel gegen Zetzmann (21:13 und 21:8). Wesentlich enger gestaltete sich das zweite Herreneinzel Pusch gegen Frühhaber. Am Ende hieß es zwar 21:18 und 21:19, doch überschattete die Verletzung Frühhabers diese Partie. Deutlich mit ihrer Nervosität hatte Franz im Dameneinzel gegen Matthes zu kämpfen, am Ende konnte sie aber ein 22:20 und 21:18 zu ihren Gunsten verzeichnen. Kmiecik trug sich mit seinem Sieg gegen Bader (21:11, 21:14) ebenfalls in die Gewinnerliste des Tages ein.

Das abschließende gemischte Doppel Schlögl/Timpl rundete den 7:1 Heimsieg durch ein 21:14 und 24:22 ab.

Im zweiten Spiel des Tages traf unsere zweite Mannschaft auf die SpVgg Jahn Forchheim 3. Bereits nach den drei Doppelpartien mussten die Westoberfranken erkennen, dass an diesem Tag keine Punkte zu holen waren. Laufer/Lißel gewannen ihr Doppel gegen Gewald/Schimmel mit 21:10 und 21:5, ebenfalls siegten Pusch/Kmiecik gegen Drummer/N.N. mit 21:6 und 21:13. Im Damendoppel ging es etwas knapper zu, jedoch behielten Schlögl/Hegele gegen Spick/Krumm mit 21:17 und 21:15 die Oberhand.

Alle drei Herreneinzel konnten anschließend gewonnen werden: Laufer – Gewald (21:6, 21:12), Pusch – N.N. (21:15, 21:18) und Kmiecik – Schimmel (21:15, 21:9). Die Niederlage Hegeles gegen Spick im Dameneinzel war somit nur ein kleiner Formfehler (12:21, 17:21).

Das letzte Spiel des Tages entschieden Schlögl/ Lißel mit 21:11 und 21:14 gegen Drumm/Krumm für sich und so endete diese Begegnung ebenfalls mit 7:1.
 
Durch diese beiden Siege verbesserte sich der BC Bayreuth in der Tabelle auf den 5. Platz und verzeichnet aktuell ein ausgeglichenes Punktekonto.

 Ein herzlicher Dank geht wieder einmal an alle eingesetzten Spielerinnen und Spieler und alle Fans, die den Weg in die Halle fanden!

Fotogalerie

Kommentare sind geschlossen.