BCB 2 verteidigt Tabellenplatz

Am vergangenen Wochenende musste unsere 2. Mannschaft, erneut ersatzgeschwächt, gegen den BC Staffelstein und den Tabellennachbarn EC Bayreuth 2 antreten.

Im Spiel gegen Staffelstein rechnete man eigentlich nicht mit einem Zähler, obwohl man im Vorjahr unerwartet einen Auswärtssieg einfahren konnte.

Schon im ersten Herrendoppel sorgten Schlögl/Horn gegen Schartl/Marz für eine Überraschung und gewannen, wenn auch knapp, in drei Sätzen mit 21:14, 14:21 und 21:16. Die Ersatzspieler Laufer/Friedlein wollten gegen Meierhof/Fischer nachlegen und so stand es nach zwei Sätzen 1:1. Im entscheidenden dritten Satz konnte sich keine Paarung deutlich absetzen und so wechselte die Führung mehrmals hin und her. Letztlich hatten leider die Gäste aus Staffelstein die besseren Nerven und holten sich den dritten Satz mit 27:25. Ebenfalls spannend ging es im Damendoppel zu. Während Ruch/Lißel im ersten Satz gegen Fischer/Grünbeck noch mit ihren Nerven haderten, konnten sie die Sätze zwei und drei mit 21:15 und 21:19 für sich entscheiden.

Die Herreneinzel 1 und 2 gingen leider in jeweils zwei Sätzen an den Gegner. Schlögl spielte gegen Schartl mit 13:21 und 6:21 weit unter seinen Möglichkeiten. Laufer zeigte jedoch gegen Marz beim 18:21 und 19:21 eine gute spielerische Leistung. Ruch wollte im Dameneinzel gegen Grünbeck zum Zwischenstand von 3:3 ausgleichen, gewann den ersten Satz auch mit 21:9, verlor aber im zweiten Satz den Faden und musste nach einem 16:21 erneut in einen Entscheidungssatz, den sie jedoch nervenstark mit 21:16 sicherte. Im dritten Herreneinzel versuchte Friedlein gegen Fischer seine Einzelbilanz zu verbessern, musste sich aber am Ende mit 16:21 und 17:21 geschlagen geben.

Enormer Druck lag auf dem gemischten Doppel Lißel/Horn gegen Meierhof/Fischer. Jedoch ließen die Bayreuther keinen Zweifel daran, sich den 4. Punkt sichern zu wollen, und spielten den Sieg clever nach Hause. Am Ende verbuchte man ein 4:4, mit dem eigentlich keiner wirklich gerechnet hatte.

Im zweiten Spiel kam es zur Begegnung mit dem Lokalrivalen EC Bayreuth 2. In diesem Derby musste man unbedingt punkten, um den Abstand zum Tabellenende zu vergrößern.

Nach den drei Doppelpartien sah es allerdings alles andere als rosig für den BC aus. Schlögl/Horn verloren mit 14:21 und 21:23 gegen Thurn/Neukamm. Ebenso auf verlorenem Posten standen Laufer/Friedlein gegen Frühhaber/Krysta (19:21 14:21). Spannender machten es Ruch/Lißel gegen Rupp/Frosch im Damendoppel, zogen aber in drei Sätzen mit 21:18, 18:21 und 11:21 den kürzeren und so stand es 0:3.

Durch die Herreneinzel 1 und 2 sowie das Dameneinzel konnte man jedoch zum 3:3 ausgleichen. Schlögl spielte deutlich verbessert gegen Thurn und siegte mit 21:13 und 21:18. Laufer wies Weiß im zweiten Herreneinzel in die Schranken und holte mit 21:15 und 21:12 den Sieg. Im Dameneinzel verlor Lißel den ersten Satz mit 12:21, spielte aber im zweiten Satz mit 21:18 stark auf und sicherte sich auch den Entscheidungssatz mit 21:12. Ebenso musste Friedlein im dritten Herreneinzel gegen Frühhaber in die Verlängerung, verlor aber am Ende mit 21:16 17:21 und 14:21.

Wieder lag es am gemischten Doppel, Nervenstärke zu zeigen und das angestrebte Unentschieden einzufahren. Tatsächlich behielten Horn/Ruch gegen das routinierte Mixed Neukamm/Neukamm auch das Heft in der Hand und gewannen ihr Spiel. Dank eines 21:16 und 21:18 stand unter dem Strich erneut ein 4:4 auf dem Spielberichtsbogen.

Kommentare sind geschlossen.