BCB 2 verliert ersatzgeschwächt

Gegen den aufstiegsambitionierten TV Rehau wusste man im voraus, dass es schwer werden würde, einen Überraschungspunkt zu holen. Zu allem Überfluss musste man auch noch mit vier Ersatzspielern antreten.

Bereits nach den beiden Herrendoppeln Kmiecik/Reinelt gegen Sage/Lindern (12-21, 11-21) sowie Lißel/Jordan gegen Weber/Füglein (9-21, 13-21) war klar, in welche Richtung sich das Ergebnis bewegen würde. Nach dem Damendoppel Schlögl/Ruch gegen Pegios/Klement keimte zwar noch etwas Hoffnung auf, die sich aber durch die Niederlagen in allen drei Herreneinzeln wieder zerschlug.

Kmiecik verlor mit 12-21 und 7-21 gegen Sage, ebenso Reinelt mit 12-21 und 9-21 gegen Weber. Jordan zog sich mit 19-21 und 11-21 gegen Füglein ganz beachtlich aus der Affäre. Im Dameneinzel gegen Hopperdietzel zeigte Hegele sehr gute Ballwechsel, musste sich am Ende aber in drei Sätzen mit 10-21, 21-16 und 3-21 geschlagen geben.

Spannend machten es abschließend auch Ruch/Lißel gegen Lindner/Hopperdietzel im gemischten Doppel, das jedoch ebenfalls knapp mit 16-21 und 18-21 an die Gäste ging. Am Ende schlug ein gerechtes 1:7 zu Buche.

Im zweiten Spiel gab der amtierende Spitzenreiter der Bezirksliga seine Visitenkarte in Bayreuth ab. SpVgg Jahn Forchheim 2 wollte auch gegen BC Bayreuth 2 die Siegesserie fortsetzen.

Dank Pusch, der in dieser Begegnung zur Verfügung stand, sah es in den Herrendoppeln deutlich besser aus, was die Spielanlage betraf. Lange Zeit konnte man durch die Umstellung die Partien eng gestalten. So verloren Pusch/Lißel gegen Lindner/Weng denkbar knapp mit 19-21, 21-17 und 16-21. Auch Reinelt/Jordan konnten sich im Vergleich zur Vorbegegnung steigern, verloren aber ebenfalls ihr 
Spiel gegen Pfeufer/Schwarzmann mit 16-21 und 13-21. Auf das Damendoppel Schlögl/Ruch konnte man sich verlassen, das mit 21-6 und 21-10 gegen Häfner/Linnek routiniert den ersten Punkt zum 1:2 sicherte.

Leider gingen – wie in der ersten Partie – die beiden Herreneinzel und das Dameneinzel an die Gegner. Pusch kämpfte gegen Linder über drei Sätze, musste jedoch am Ende mit dem denkbar knappen Ergebnis von 21-10, 15-21 und 23-25 vom Platz gehen. Auch Reinelt ging im zweiten Herreneinzel gegen Pfeufer über die volle Distanz, konnte aber auch den entscheidenen Satz nicht gewinnen (17-21, 21-15 und 9-21).

Nachdem Ruch im Dameneinzel gegen Häfner mit 15-21 und 17-21 den Kürzeren zog, stand die Niederlage bereits fest. Auch wenn Jordan im dritten Herreneinzel mit 21-19 und 21-9 gegen Wend das Punktekonto noch verbesserte, konnte das abschließend routiniert aufspielende Mixed Schlögl/Lißel gegen Schwarzmann/Linnek (21-8, 19-21 und 11-21) nichts mehr am 2:6 Endstand ändern.

Nach Abschluss des dritten Doppelspieltages belegt BC Bayreuth 2 den 5. Tabellenplatz. Vielen Dank allen Spielerinnen und Spielern, die am Sonntag für den BC Bayreuth auf dem Parkett standen!

 

Kommentare sind geschlossen.