BCB 1 schafft Sprung auf Platz 4

Mit einem gemeinsamen Spieltag in Forchheim wurde die Saison 2016/2017 abgeschlossen.

Im ersten Spiel traf man auf den BC Staffelstein, gegen den man sich noch den einen oder anderen Punkt erhoffte.

Obwohl man mit drei Ersatzspielern antrat und die Doppel neu zusammenstellen musste, konnte man aus den Herrendoppeln einen Sieg einfahren. Schlögl/Friedlein gewannen gegen Meierhof/Nossek mit 17-21, 21-18 und 21-14, während Lißel/Laufer gegen Grünbeck/Melicher überraschend mit 19-21 und 10-21 den Kürzeren zogen. Besser machten es Adler/Lißel gegen Grünbeck/Pensel-Muhr im Damendoppel, das sie knapp aber erfolgreich mit 21-18 und 24-22 für sich entschieden.

Alle drei Herreneinzel gingen an den BC Bayreuth. Schlögl gewann gegen Meierhof mit 21-14 und 21-12. Friedlein erkämpfte sich den Sieg in drei Sätzen gegen Nossek mit 18-21, 21-14 und 21-18. Edel-Joker Laufer verwies Melicher mit 21-8 und 21-10 in die Schranken. Somit standen bereits fünf Punkte auf der Habenseite und der Sieg war perfekt. Auch die ärgerlichen Niederlagen im Dameneinzel Lißel gegen Grünbeck (15-21, 21-15 und 19-21) sowie im Mixed Reinelt/Adler gegen Grünbeck/Pensel-Muhr (19:21 und 18:21) taten der Freude keinen Abbruch.

Im zweiten Spiel bekam man es mit dem Tabellendritten aus Bamberg zu tun. Hier konnte man befreit aufspielen und ging nach den Herrendoppeln überraschend mit 2:0 in Führung.

Friedlein/Schlögl gewannen gegen Alfaro/Bezginskij knapp mit 16-21, 21-18 und 21-14 ebenso Lißel/Laufer gegen Franz/Gruhn mit 21-16 und 21-10. Auf verlorenem Posten standen leider Adler/Lißel gegen Sandke/Zimmer (14-21 und 11-21) sowie Adler gegen Zimmer im Dameneinzel (6-21 und 8-21).

Zum Überraschungsspieler avancierte Friedlein, der an diesem Tag eine makellose Bilanz vorweisen konnte, denn er gewann auch sein viertes Spiel mit 21-15, 10-21 und 21-17 gegen Alfaro. Laufer sicherte den vierten Punkt zum zwischenzeitlichen Remis gegen Bezginskij durch ein 21-14 und 21-16. Den überraschenden Siegpunkt holte dann Reinelt im dritten Herreneinzel gegen Gruhn durch ein spannendes Drei-Satz-Spiel mit 18-21, 21-14 und 21-13. Das gemischte Doppel Lißel/Schlögl konnte abschließend befreit aufspielen, unterlag jedoch völlig verdient mit 21-18, 14-21 und 12-21.

Der 5:3 Sieg gegen Bamberg und die gleichzeitigen Niederlagen von Kronach, Staffelstein und dem EC Bayreuth 2 bedeuteten, dass der BC Bayreuth 1 am letzten Spieltag den Sprung auf Platz vier in der Tabelle schaffte und mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 16:16 Punkten die Saison in der Bezirksoberliga abschließt.

Meister der Bezirksoberliga wurde souverän der EC Bayreuth 1. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle und viel Erfolg bei den Aufstiegsspielen in Unterfranken!

Der BC Bayreuth 2 konnte auf Grund von Verletzungen keine komplette Mannschaft stellen und belegte – trotz der beiden 0:8 Niederlagen – den 5. Tabellenplatz in der Bezirksliga.

Der 1. Badmintonclub Bayreuth bedankt sich bei allen Spielern, die in dieser Saison die Farben des Vereins getragen und um Punkte gekämpft haben, sowie bei allen Fans, Freunden, Gönnern und Unterstützern des Vereins.

Wir wünschen gute Erholung in der spielfreien Zeit und hoffen zum Beginn der Saison 2017/2018 alle gesund wieder zu sehen!

Kommentare sind geschlossen.