Sieg und Niederlage

BC Bayreuth 3 schließt Vorrunde in der Bezirksliga mit 7. Tabellenplatz ab

Gegen den gastgebenden TV Rehau versuchte man den einen oder anderen Punkt nach Hause zu bringen, musste sich aber letztlich mit 3:5 geschlagen geben.

Nach den drei Doppelpartien stand es leider schon 0:3 und diesem Rückstand lief man hinterher, auch wenn man sich in den Herrenpartien erst nach jeweils drei Sätzen geschlagen geben musste. Timpl/Laufer kämpften vergeblich gegen Weber/Füglein (21:19, 15:21 und 19:21), ebenso Pusch/Lißel gegen Lindner/Leonhard (21:19, 18:21 und 21:15). Franz/Schiller hatten gegen Hopperdietzel/Götzelmann mit 7:21 und 13:21 deutlich das Nachsehen.

Die drei Herreneinzel konnte man dann für sich entscheiden und glich zum 3:3 aus: Laufer gegen Weber (22:20, 21:16), Pusch gegen Lindner (21:11, 21:14), Lißel gegen Prexler (21:19, 21:18).

Das Dameneinzel Franz gegen Götzelmann (12:21, 13:21) sowie das gemischte Doppel Timpl/Schiller gegen Füglein/Hopperdietzel (11:21, 10:21) gingen verloren und besiegelten die 3:5 Niederlage.

Im zweiten Spiel des Tages wollte man gegen den EC Bayreuth 3 einiges besser machen und ging auch nach den Herrendoppeln gleich mit 2:0 in Führung. Timpl/Laufer siegten gegen Becker/Wolf mit 21:15 und 21:14, ähnlich erfolgreich waren Pusch/Lißel gegen Kollnöck/Zetzmann (21:19 und 21:15).

Im Damendoppel kämpften Schiller/Franz gegen Bittner/Wottke, mussten sich am Ende aber denkbar knapp mit 19:21 und 21:23 geschlagen geben.

Die nun folgenden Einzelbegegnungen konnten allesamt gewonnen werden und so ging man mit 6:1 uneinholbar in Führung: Timpl gegen Becker (21:16, 21:17), Laufer gegen Wolf (21:17, 15:21 und 23:21), Schiller gegen Wottke (21:18, 21:15), Pusch gegen Zetzmann (21:9, 21:11).

Das Mixed Lißel/Franz gegen Kollböck/Bittner ging mit 17:21, 21:12 und 12:21 an die Gäste, was letztlich aber nur ein Schönheitsfehler im hoch verdienten 6:2 Endstand war.

Kommentare sind geschlossen.