Rabenschwarzer Tag für BCB 1

Am ersten Spieltag der Rückrunde gab es für die erste Mannschaft des BC Bayreuth nichts zu holen. Obwohl man in beiden Spielen mit einem 2:0 Vorsprung startete – beiden Mannschaften des EC Bayreuth stand jeweils nur eine Dame zur Verfügung, fiel die Endabrechnung sowohl gegen ECB 1 als auch gegen ECB 2 mit 2:6 recht deutlich aus.

Gegen EC Bayreuth 2 hoffte man – wie im Hinspiel – vielleicht einen Punkt zu holen, jedoch stand es nach den beiden Herrendoppeln schon 2:2. Während Horn/Schlögl im ersten Herrendoppel gegen Krohn/Wolf in drei Sätzen (19-21, 21-17 und 16-21) noch die größte Chance auf einen Punktgewinn hatten, mussten sich Friedlein/Kraus gegen Feldezdi/Krysta klar mit 19-21 und 10-21 geschlagen geben.

Schlögl konnte im ersten Herreneinzel gegen Krohn nicht entscheidend gegenhalten und verlor in zwei Sätzen mit 16-21 und 17-21. Rückkehrer Kraus holte überraschend gegen Wolf den ersten Satz mit 21-17, zog aber in den Sätzen zwei und drei mit 9-21 und 8-21 den Kürzeren und so stand es bereits 2:4. Voll motiviert ging Friedlein gegen Krysta in das dritte Herreneinzel, konnte aber beim Stand von 19-14 den Sack nicht zu machen und verlor den ersten Satz mit 19-21 und anschließend den zweiten mit 15-21.

Das Mixed Horn/Adler konnte gegen Feldezdi/Rupp nicht die entscheidenden Akzente setzen und musste mit 11-21 und 15-21 die Überlegenheit ihrer Kontrahenten anerkennen, was letztlich den 2:6 Endstand bedeutete.
 
Das zweite Spiel gegen den EC Bayreuth 1 war eine deutliche Angelegenheit für die Gastgeber. Bereits nach den Doppeln war zu erkennen, dass auch hier keine Punkte zu holen waren. Schlögl/Horn konnten gegen Schamel/Bittner nur im ersten Satz mithalten und verloren 17-21 und 11-21. Kraus/Friedlein vermochten gegen Karimi/Schmidt ebenfalls nicht zu überzeugen und mussten eine 15-21, 11-21 Niederlage quittieren.

Alle Herreneinzel waren klare Angelegenheiten für die „Elefanten“: Schamel gegen Schlögl 21-11 und 21-5, Karimi gegen Kraus 21-9 und 21-13, sowie Bittner gegen Friedlein 21-10 und 21-9.

Auch das abschließende Mixed Horn/Lißel blieb gegen Schmidt/Yilmaz mit 12-21 und 13-21 ohne Erfolg.

Das 2:6 Endergebnis zeigt einmal mehr die Dominanz des EC Bayreuth 1, der nicht zu unrecht an der Tabellenspitze der Bezirksoberliga steht.

Wir bedanken uns bei allen Spielerinnen und Spielern, die an diesem Wochenende im Einsatz waren.

Kommentare sind geschlossen.