Jahresabschlussfeier für 2015

Kultur in zweierlei Hinsicht stand bei unserer Abschlussfeier für das Jahr 2015, die letzten Samstag stattfand, auf dem Programm.

Zum ersten kulturellen Ereignis fanden sich am frühen Abend vierundzwanzig Interessierte aus unseren Reihen im Marionettentheater „Operla“ ein, um sich den „Tannhäuser“ einmal in einer ganz speziellen Form anzusehen und anzuhören.

DSC_2454

Das Team um die Theater-Chefin Gisela Mösch setzte die Wagner-Oper mit selbst hergestellten Puppen und Bühnenbildern liebevoll in Szene. In der Pause wurden die Besucher zudem stilgerecht mit Venus-Brüstchen und anderen kleinen Snacks versorgt. Eingefleischte Wagnerianer kamen voll auf ihre Kosten. Für Zuhörer, die sich eher selten mit Wagner oder mit Opern im Allgemeinen beschäftigen, war es vielleicht keine ganz so leicht verdauliche Kost.

Im zweiten Teil des Abends stand dann die „Wirtshauskultur“ im Mittelpunkt. In den Schinner Braustuben ließ sich die stattliche Zahl von vierunddreißig Mitgliedern und Freunden unseres Vereins schmecken, was Küche und Keller zu bieten hatten.

DSC_2458

Nach der leiblichen Stärkung waltete 1. Vorsitzende Gerhard Adler seines Amtes. In seinem Rückblick auf 2015 musste er leider an ein trauriges Ereignis erinnern, denn letztes Jahr verstarb – wie bekannt – unser Gründungsmitglied Walter Dötschel im Alter von achtzig Jahren. Bevor Gerhard zur Ehrung langjähriger Mitglieder schritt, würdigte er den sportlichen Erfolg unserer 1. Mannschaft, die in der Saison 2014/2015 ohne Punktverlust Meister in der Bezirksoberliga wurde und – nach ihrem Aufstieg – jetzt in der Bayernliga Nord kämpft. Peter Linhardt konnte eine Urkunde zum 40-jährigen, Günther und Evelyn Kraus jeweils sogar Urkunden zum 50-jährigen Jubiläum entgegennehmen.

In guter Stimmung wurde nach dem „offiziellen“ Teil noch lange das gemütliche Beisammensein gepflegt, bis die Letzten kurz vor Mitternacht den Heimweg antraten.

Fotogalerie

Kommentare sind geschlossen.