Geschwister Franz holen vier Titel

Badminton-Nachwuchs des BC Bayreuth ist nach wie vor ein Garant für Erfolg

Mehr als zufrieden konnten die zehn Teilnehmer und Teilnehmerinnen des 1. BC Bayreuth über ihre Ergebnisse beim 2. Ranglistenturnier für Schüler und Jugend am vergangenen Wochenende sein.

Bereits am Samstag sicherte sich Patricia Franz in ihrem ersten Jahr in der Altersklasse U15 mit ihrer Partnerin Daniela Dietz vom SV Hof souverän den Sieg im Damendoppel, ehe die beiden im Endspiel des Dameneinzels U15 gegeneinander antreten mussten. Auch diesmal behielt Patricia Franz die Oberhand und sicherte sich ihren zweiten Titel.

Nina Pickl erkämpfte sich mit ihrer Partnerin Vanessa Ötter (SV Mistelgau) den 3. Platz im Damendoppel. Vierte wurden hier Kathrin Moder und Lena Grundler, in der Einzeldisziplin belegten die drei Mädchen die Plätze 7 bis 9.

Auch in der jüngsten Altersklasse U13 konnten Anne Schiller zusammen mit Carlotta Holoch (TV Mitwitz) einen vierten Platz erreichen. im Einzel belegte sie Platz 7.

Am Sonntag mussten dann wieder die älteren Spieler antreten. Sebastian Franz und Max Kraus traten im Herrendoppel in einer höheren Altersklasse an, waren aber dennoch nicht zu stoppen. Souverän sicherten sie sich über die Konkurrenz aus Rödental und Burgkunstadt den Sieg bei U19. Auch im Herreneinzel war Sebastian Franz in die Altersklasse U19 zu den älteren Spielern aufgerückt, was ihn jedoch nicht davon abhielt, am Ende als Sieger vom Feld zu gehen.

Max Kraus, der beim letzten Turnier noch wegen eines gebrochenen Handgelenkes nicht mitspielen konnte, hatte zwar anfangs ein paar „Anlaufschwierigkeiten“, war dann aber erst im Endspiel von Andreas Bittner (EC Bayreuth) zu stoppen und belegte im Herreneinzel den 2. Platz in der Altersgruppe U17.

Auch Alexander Meier konnte in seinem ersten Jahr in der Altersgruppe U17 gut mithalten und belegte mit seinem Partner vom SV Rödental im Herrendoppel einen guten 4. Platz.

Kommentare sind geschlossen.