Gemischte Bilanz zum Saisonauftakt

BCB I unterliegt Marktredwitz und punktet gegen Rehau

Etwas unglücklich startete unsere Bezirksliga-Mannschaft am ersten Doppelspieltag in die neue Saison. Auch wenn der denkbar knappen 3:5 Niederlage gegen den letztjährigen Meister TS Marktredwitz-Dörflas ein 8:0 Kantersieg gegen TV Rehau folgte, sollte man die nächsten Begegnungen nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Die Partie gegen den TS Marktredwitz begann ausgeglichen. Zwar verlor die ins erste Herrendoppel gerutschte Formation Schlögl/Horn gegen Helmreich/Müller nach drei langen und kampfbetonten Sätzen mit 13:21, 21:17 und 13:21, doch glich das neuformierte Duo Sage/Timpl parallel dazu ohne Mühe mit 21:12 und 21:14 gegen Fürbringer/Kuhn souverän zum 1:1 aus.

Ärgerlich war der anschließende Punktverlust des Damendoppels Hilgendag/Adler. Nach einem verschlafenen 14:21 im ersten Satz wachte man im zweiten Durchlauf zwar auf, doch mussten unsere Damen schließlich in der Verlängerung mit 20:22 den clever spielenden Gegnerinnen Schmidt/Brandner Tribut zollen.

Besser machte es Tobias Sage im ersten Herreneinzel gegen Helmreich. Er ließ in keiner Phase der Begegnung Zweifel an seiner Überlegenheit aufkommen und stockte mit 21:13 und 21:17 zum 2:2 auf.

Ohne Chance dagegen blieb Thomas Schlögl gegen seinen spritzigen Gegner Müller, der ihn mit zweimal 21:13 besiegte.

Auf ähnlich verlorenem Posten bewegte sich Carolin Adler in ihrem Treffen gegen Schmidt. Trotz Aufbietung aller Kräfte musste sie mit 15:21 und 17:21 den Zähler zum Zwischenstand von 2:4 an Marktredwitz abtreten.

Jerome Horn hingegen ließ im dritten Herreneinzel den Marktredwitzer Fürbringer nicht aufkommen und punktete mit 21:8 und 21:14 souverän zum 3:4.

Auf Augenhöhe trafen sich dann die beiden Mixed-Formationen zur entscheidenden Begegnung, mit der man hoffte, zum einem verdienten Remis ausgleichen zu können. Zwar verlor das Duo Hilgendag/Timpl den ersten Satz mit 20:22, doch holte man sich den zweiten Durchlauf mit einem engen 21:18, um dann im dritten Satz nach einer Aufholjagd zum 19:19 schließlich doch noch mit einem knappen 19:21 die 3:5 Niederlage zu besiegeln.

Während unsere erste Mannschaft in der Bezirksoberliga gegen TV Rehau 1 ein 8:0 verbuchen konnte, musste sie sich beim Treffen mit TS Marktredwitz-Dörflas 1 mit 3:5 geschlagen geben. Das Resultat: Zum Auftakt der Saison ein Kontostand von 2:2 Punkten und damit ein Tabellenplatz im Mittelfeld.

Mit zwei Siegen, nämlich gegen SG Rödental 1 und gegen die Vereinskameraden BC Bayreuth 2, setzte sich unsere zweite Garnitur mit 4:0 Punkten an die Spitze der Bezirksliga.

Keinen Erfolg konnte dagegen unsere neu formierte zweite Mannschaft verbuchen. Sie musste sowohl die Überlegenheit von BC Bayreuth 2 als auch von SG Rödental 1 anerkennen.

Gegen den TV Rehau ließ das BC-Team dann jedoch nichts anbrennen. Die beiden Herrendoppel Schlögl/Horn und Timpl/Sage fertigten ihre Gegner in zwei kurzen Sätzen mit 21:13 und 21:7 bzw. 21:14 und 21:13 zum 2:0 Spielstand ab.

Ähnlich kurzen Prozess machten die Damen Hilgendag/Adler mit ihren deutlich unterlegenen Gegnerinnen Hopperditzel/Ludwig, die sie mit 21:8 und 21:14 vom Platz schickten.

Auch Tobias Sage demonstrierte in seinem Treffen klare Dominanz und sicherte mit 21:13 und 21:14 gegen Lindner den vierten Zähler.

Etwas länger zum Punktgewinn benötigte der verletzt aus der Begegnung gegen Marktredwitz herausgegangene Thomas Schlögl in seinem zweiten Herreneinzel gegen Füglein. Nach einem hart umkämpften 21:17 setzte Schlögl konsequenter nach und sicherte mit 21:14 schon mal das gewinnbringende 5:0.

Fast der gleiche Spielverlauf zeigte sich im Dameneinzel. Denkbar knapp schrammte Carolin Adler mit 21:19 am Verlust des ersten Satzes vorbei, um dann mit viel Einsatz mit 21:17 im zweiten Durchlauf zu punkten und den sechsten Zähler zu verbuchen.

Keine Mühe hingegen hatte Jerome Horn mit seinem Gegenüber Leonhardt, den er mit 21:5 und 21:12 kurz und bündig in die Schranken wies.

Das Mixed Hilgendag/Timpl zeigte zumindest im ersten Satz gegen ihre deutlich unterlegenen Kontrahenten Hopperditzel/Prexel unnötig Nerven. Nach hohem Rückstand besann man sich jedoch seiner Qualitäten und sicherte mit 21:18 sowie einem klaren 21:6 den Kantersieg.

Siege für BC III, Niederlagen für BC II in der Bezirksliga

Vier Punkte hingegen verbuchte zumindest die dritte Mannschaft des BC Bayreuth. Gegen die SG Rödental gingen die Oldies mit einem 5:3 vom Platz. Hier punktete die Herrenformation Lißel/Westhöfer, das Damenduo Ch.Schlögl/S.Timpl, Laufer und Lißel in ihren Herreneinzeln und das Mixed Timpl/Westhöfer.

In der anschließenden Begegnung gegen die neuformierte Jugendmannschaft BC II holten sie einen 6:2 Erfolg. Hier musste das Herrenduo Laufer/G. Kraus den sehr ordentlich aufspielenden Jugendlichen Franz/M. Kraus in drei Sätzen Tribut zollen. Den zweiten Zähler für den BC II lieferte Günther Kraus in seinem Treffen gegen Max Kraus.

Gegen Rödental zeigte das Jugend-Team trotz der 3:5 Niederlage mit dem in zwei Sätzen gewonnenen ersten Herrndoppel Franz/M.Kraus sowie Sebastian Franz und Max Kraus mit ihren souverän errungenen Zählern in den Einzeln, dass die Nachwuchsmannschaft nicht auf verlorenem Posten steht.

Kommentare sind geschlossen.