Erfolgreicher Start in die neue Saison

BC Bayreuth 1 in der Bezirksoberliga an der Tabellenspitze

Mit optimaler Punkteausbeute startete die neugestaltete erste Vertretung des BC Bayreuth am ersten Doppelspieltag in die Vorrunde. Ein 6:2 gegen Jahn Forchheim 1 und das 7:1 über ihre Vereinskameraden aus der Reserve sicherte ihr vier Zähler und somit den ersten Tabellenplatz. Die 2. Mannschaft des BC Bayreuth ging leider mit vier Minuspunkten aus den Begegnungen.

10661798_1528853584016999_5772813372080572494_oIm Duell gegen die Forchheimer trennte man sich zunächst einmal nach den Herrendoppeln mit einem 1:1. Während Tobias Sage und sein neuer Partner Sidney Lißel in drei hartumkämpften Sätzen (21:18, 14:21, 21:18) ihren Punkt an Sohns/Eichstätt abgaben, dominierte die Formation Tobias Winter/Sascha Oberbörsch das gegnerische Duo Rossa/Lindner mit 21:15, 21:18 souverän. Das Damendoppel Hilgendag/Adler verlor zwar nach einem sicheren 21:12 Durchgang gegen Adelmann/Stephan im zweiten Satz zeitweise den Faden, konnte aber dann doch nach Verlängerung mit 23:21 zum 2:1 beisteuern. Spannend gestalteten sich anschließend zumindest die beiden ersten Herreneinzel. Während Sidney Lißel, ehemaliger Bayernligaspieler aus Bamberg, den Forchheimer Jörg Sohns nach einem knappen 21:18 deutlich mit 21:10 in die Schranken verwies, machte es sich der lange verletzte Sascha Oberbörsch nach einem souveränen 21:9 unnötig schwer, um gerade noch mit 23:21 den vierten Zähler zu verbuchen. Keine Mühe hingegen hatte Tobias Sage in seiner Einzelbegegnung contra Florian Lindner. Er sicherte nach einem leichten Hänger im ersten Satz mit 21:15, 21:8 das beruhigende 5:1. Ohne Mühe setzte sich anschließend das neuformierte Mixed Winter/Hilgendag gegen Rossa/Stephan mit 21:14, 21:10 in Szene, während Carolin Adler ihr Duell gegen die routinierte Adelmann mit 11:21, 21:23 zum 6:2 vergab.

Ebenso souverän besiegte der BC Bayreuth seine ersatzgeschwächte 2. Mannschaft mit 7:1. Hier sicherte man sich alle Doppelbegegnungen und Herreneinzel in hohen Zweisatzsiegen. Nur Carolin Adler musste ihrer Vereinskameradin Julia Gürtler Tribut zollen. Die laufstarke Jugendspielerin verhinderte mit ihrem Dreisatzsieg (16:21, 21:16, 21:16) den Kantersieg.

10649007_1528859510683073_2385186417077725481_oDen lieferte die Reserve des 1.BC Bayreuth anschließend den Forchheimern. Zwar setzte sich das 1. Herrendoppel mit den Youngstern Sebastian Franz und Max Kraus gegen Sohns/Eichstätt heftig zur Wehr, kam aber über ein 13:21,13:21 nicht hinaus. Ähnlich hoch verlor das Ersatzdoppel Westhöfer/Reinelt, während das Damenduo Ruch/Gürtler mit 17:21, 18:21 durchaus im Bereich eines Sieges lag. In den Herreneinzeln konnte nur Sebastian Franz gegen Jörg Sohns zeitweise mithalten, ehe er wie seine Mannschaftskameraden Max Kraus und Andre Reinelt seine Zähler an Forchheim vergab. Ohne Chance blieb auch das Mixed Westhöfer/Ruch. Aufhorchen ließ allerdings wiederum Julia Gürtler in ihrer Einzelbegegnung. Mit dem 21:14, 14:21, 20:22 gegen die erfahrene Forchheimerin Adelmann hätte sie den Ehrenpunkt verdient gehabt.

Auch die dritte BC-Mannschaft zeigte sich erfolgreich. Sie ging in der Bezirksliga ebenfalls mit vier Zählern aus dem ersten Doppelspieltag. Gegen die nicht vollständig angetretene SG Rödental verbuchte man ein 6:2 und der TV Burgkunstadt wurde mit 5:3 besiegt.

Kommentare sind geschlossen.