Vier Punkte aus zwei Heimspielen

Am Sonntag, 9. Februar, standen für den BC Bayreuth zwei Heimspiele in der Bezirksliga auf dem Programm. Zuerst gab die dritte Mannschaft der SpVgg Jahn Forchheim ihre Visitenkarte in Bayreuth ab.

Obwohl zur Verstärkung unserer Mannschaft auf Position 1 der Herren mit Sidney Lißel ein alter Bekannter in die Wagnerstadt geholt werden konnte, ging das erste Herrendoppel Lißel/Lißel gegen Hollfelder/Wend – wenn auch äußerst knapp – mit 16:21, 21:16 und 22:20 verloren. Den Ausgleich sicherten jedoch Laufer/Klein im zweiten Herrendoppel durch ein ungefährdetes 21:6 und 21:6. Auch das Damendoppel wusste zu überzeugen und so gewannen Schlögl/Franz gegen Sendner/Gewald mit 21:13 und 21:9.

Im ersten Herreneinzel merkte man S. Lißel die jahrelange Spielpause doch etwas an, was aber nichts am Sieg gegen Wend (21:12, 21:17) änderte. Deutlich schwerer tat sich Laufer im zweiten Herreneinzel gegen Maaß, benötigte er doch die volle Distanz, um den vierten Punkt für die Bayreuther zu sichern (21:9, 21:23, 21:17). Entspannt spielten Franz im Dameneinzel gegen Gewald (21:8, 21:4) sowie Klein im dritten Herreneinzel (21:19, 21:8) auf. Sie holten die Punkte fünf und sechs für den BC.

Auf Grund einiger Konzentrationsschwierigkeiten von Adler/Westhöfer ging das Mixed mit 21:16, 20:22 und 13:21 an die Gäste aus Forchheim, was jedoch nichts mehr am 6:2 Gesamtsieg änderte.

Im zweiten Spiel des Tages kam es zum Duell mit dem TV Rehau.

Mit geänderter Aufstellung konnten in den Herrendoppeln und im Damendoppel drei Erfolge erzielt werden. Laufer/Lißel siegten mit 21:16 und 21:18 gegen Lindner/Füglein, Pusch/Klein gegen Klein/Robitzki mit 21:95 und 21:19. Spannender ging es im Damendoppel zu, jedoch setzten sich Adler/Franz schließlich mit 19:21, 21:15 und 1:12 gegen Hopperdietzel/Li durch.

Nach dem Sieg von Lißel im ersten Herreneinzel gegen Füglein (21:18, 21:17) hatte es Laufer auf dem Schläger, den Sieg nach Hause zu fahren. Lindner ließ sich jedoch nicht so einfach überrumpeln, musste sich aber am Ende trotzdem mit 18:21 und 14:21 geschlagen geben. Die Punkte sechs und sieben holten Franz gegen Hopperdietzel (21:19, 21:12) und Klein gegen Robitzki (21:4, 21:7).

Erneut spannend verlief das gemischte Doppel. Adler/Pusch sorgten jedoch dieses Mal mit 18:21, 21:18 und 21:17 gegen Klein/Li für den Bayreuther Sieg und den 8:0 Endstand gegen den TV Rehau.

Ein herzlicher Dank ergeht wie immer an alle eingesetzten Spieler und Unterstützer, die beim Heimspiel dabei gewesen sind.

Kommentare sind geschlossen.