Herbstwanderung 2021

Der «Korches», wie der Aussichtsberg «Kordigast» von den Einheimischen genannt wird, war das Ziel unserer diesjährigen Herbstwanderung am 10. Oktober.

Bei frischen Morgentemperaturen, aber wolkenlosem Himmel starteten zwölf Wanderlustige nach der Anfahrt von Bayreuth vom historischen Zentrum der Stadt Weismain. Durch den Pfauengrund wanderten wir am Giechkröttendorfer Schloss vorbei immer leicht bergauf bis zum Ende des idyllischen Tales.

Von hier aus führte der Weg – mal durch kurze Waldstücke, mal durch offene Landschaft – auf einem Hochplateau bis zum landwirtschaftlichen Anwesen und Gasthaus «Steinerne Hochzeit». Freie Bierbänke und strahlender Sonnenschein luden hier förmlich zu einer Brotzeit ein.

Nach einer ausgiebigen Rast nahmen wir den letzten Kilometer bis zum «Großen Kordigast» in Angriff. Der etwas steilere Anstieg zum Gipfel wurde mit einer grandiosen Fernsicht und einem beeindruckenden Panorama belohnt. Der Blick reichte von hier aus über das Obermaintal bis in den Frankenwald, den Thüringer Wald und das Fichtelgebirge. Schloss Banz und die Kulmbacher Plassenburg waren in der Ferne ebenso auszumachen wie die Kronacher Festung Rosenberg und die Veste Coburg.

Der Rückweg führte zunächst einige Meter steil bergab, dann durch lichten Wald und freie Flur Richtung Giechkröttendorf und zum Ausgangspunkt unserer ca. 11 km langen Rundtour.

Da sich in Weismain leider keine Möglichkeit zur Einkehr ergab, steuerten wir auf der Heimfahrt Thurnau an, wo wir im Gasthaus «Schlossbräu am See» den Wandertag bei Kaffee und Kuchen ausklingen ließen.

Kommentare sind geschlossen.