EC Bayreuth 2

BCB sichert sich Vizemeisterschaft

Am vergangenen Sonntag fand in Rödental der letzte Spieltag der Saison 2018/2019 in der Bezirksliga statt, an dem sich alle Mannschaften Oberfrankens in einer Halle trafen. Spannung war angesagt, da die Meisterschaft noch nicht entschieden war. Um den Platz 1 in der Tabelle zu behaupten, musste unsere Mannschaft auf einen Ausrutscher von TS Kronach 2 hoffen.

Im ersten Spiel traf der BC Bayreuth auf die SpVgg Jahn Forchheim 3, die im Hinspiel mit 6:2 geschlagen wurde. Bis auf das erste Herrendoppel Laufer/Lißel gegen Maaß/Gewald (21:17, 19:21, 21:13) wurden alle Spiele deutlich in zwei Sätzen gewonnen. So konnte man sich auf das entscheidene Treffen mit der zweiten Mannschaft des EC Bayreuth konzentrieren.

Die weiteren Ergebnisse : Pusch/Klein – Drummer und Partner 21:15, 21:6; Adler/Schlögl – Knepper/Krumm 21:19, 21:11; Laufer – Maaß 21:14, 21:10; Pusch – unbekannt 21:14, 21:10; Adler – Knepper 21:13, 21:7; Klein – Gewald 21:6, 21:19; Westhöfer/Schlögl – Drummer/Krumm 23:21, 21:9.

BC Bayreuth weiter ungeschlagen

Der dritte Spieltag stand unter keinem guten Stern, da man auf die beiden Herren Laufer und Pusch verzichten musste. Jedoch wusste man durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zu überzeugen.

Im Lokalderby gegen die zweite Mannschaft des EC Bayreuth stand es nach den beiden Herrendoppeln 1:1. Lißel/Westhöfer mussten sich gegen Sailer/Bader mit 21:15 und 21:7 deutlich unter Wert geschlagen geben. Klein/Trinkwalter machten es zwar besser, doch zeigten sie gegen Cordes/Bauernschmitt ein Spiel, das nicht für schwache Nerven geeignet war, aber schließlich mit 21:18 und 29:27 gewonnen wurde.

Weit weniger spannend machten es Adler/Franz im Damendoppel gegen Glod/Memminger (21:12 und 21:15). Erstes und zweites Herreneinzel gingen an den EC, so dass es mittlerweile 3:2 für die Elefanten stand: Sailer gewann gegen Klein mit 26:24 und 21:19, Cordes gegen Westhöfer mit 21:13 und 21:12. Es sollten aber die letzten Punkte für den EC bleiben. Die restlichen Spiele konnten allesamt gewonnen werden. 

Franz besiegte Glod im Dameneinzel mit 21:19 und 21:18. Trinkwalter kam gegen Bader im dritten Herreneinzel mit 21:15 und 21:13 zum Erfolg.

Den Siegpunkt sicherte Lißel/Adler im Mixed gegen Bauernschmitt/Memminger durch ein ungefährdetes 21:5 und 21:15, so dass der 5:3 Sieg unter Dach und Fach gebracht werden konnte.

BC Bayreuth 1 unterliegt Lokalrivalen

Am vergangen Sonntag kam es am vorgezogenen 6. Spieltag in der Bezirksoberliga zum Duell gegen die 2. Mannschaft des EC Bayreuth. Obwohl man mit einem 2:0-Vorschuss startete, da der EC leider nur eine Dame zur Verfügung hatte, konnte man keinen weiteren Sieg einfahren und zog mit 2:6 den Kürzeren.

Leider liegen die Detailergebnisse online noch nicht vor, daher folgt der ausführliche Bericht in Kürze.

Erste Mannschaft noch ohne Punkte

Am vergangenen Sonntag kam es zum Lokalderby BC Bayreuth 1 gegen die EC Bayreuth 2. Beide Mannschaften konnten auf Grund von Verletzungen jeweils nur mit drei Herren antreten, jedoch gab es viele spannende Spiele zu sehen.

Im ersten Herrendoppel kamen Horn/Schlögl gegen Krohn/Wolf nur schwer in die Gänge und verloren den ersten Satz deutlich mit 9:21, konnten aber im zweiten Satz deutlich verbessert den Satzausgleich holen. Nach dem erneuten Seitenwechsel ließ die Konzentration jedoch nach und der Sieg ging mit 16:21 an den EC. Im Damendoppel versuchten Schlögl/Adler den Ausgleich zu schaffen. Sie gingen gegen Drescher/Herr ebenfalls in die Verlängerung, jedoch kam es in diesem Fall zum besseren Ausgang (21:14, 18:21; 21:19) für den BC.

Schlögl versuchte im ersten Herreneinzel gegen Krohn die Führung zu sichern, musste aber der starken Leistung Krohns Tribut zollen. Am Ende hieß es 21:16, 16:21 und 10 :21 für den EC. Auch das zweite Herreneinzel führte zu keiner Resultatsverbesserung, denn Pusch verlor gegen Wolf glatt in zwei Sätzen mit 18:21 und 12:21. Im Dameneinzel hatte es Adler in der Hand, noch auf 2:3 zu verkürzen, konnte aber nach gutem Start gegen Drescher den Sack nicht zu machen und verlor mit 19:21 und 12:21.

Auch das abschließende Mixed vermochte an der Niederlage nichts mehr zu ändern und musste sich zum Endstand von 1:5 in drei Sätzen mit 21:17, 15:21 und 14:21 geschlagen geben.

Rabenschwarzer Tag für BCB 1

Am ersten Spieltag der Rückrunde gab es für die erste Mannschaft des BC Bayreuth nichts zu holen. Obwohl man in beiden Spielen mit einem 2:0 Vorsprung startete – beiden Mannschaften des EC Bayreuth stand jeweils nur eine Dame zur Verfügung, fiel die Endabrechnung sowohl gegen ECB 1 als auch gegen ECB 2 mit 2:6 recht deutlich aus.

Gegen EC Bayreuth 2 hoffte man – wie im Hinspiel – vielleicht einen Punkt zu holen, jedoch stand es nach den beiden Herrendoppeln schon 2:2. Während Horn/Schlögl im ersten Herrendoppel gegen Krohn/Wolf in drei Sätzen (19-21, 21-17 und 16-21) noch die größte Chance auf einen Punktgewinn hatten, mussten sich Friedlein/Kraus gegen Feldezdi/Krysta klar mit 19-21 und 10-21 geschlagen geben.

Beginn der Rückrunde

Nach der üblichen Pause über die Weihnachtstage und den Jahreswechsel starten unsere beiden Mannschaften am 15. Januar 2017 in die Rückrunde.

Während Bezirksligist BC Bayreuth 2 nach Rehau muss und dort auf den TV Rehau sowie den TSV Kirchenlaibach-Speichersdorf trifft, kommt es in der Bezirksoberliga zum doppelten Lokalderby, in dem BC Bayreuth 1 gegen die erste wie auch die zweite Mannschaft des EC Bayreuth antritt.

Die letztgenannten Spiele finden ab 10 Uhr in der Turnhalle der Albert-Schweizer-Schule, Äußere Badstr. 30, 95448 Bayreuth statt. Es wäre deshalb schön, wenn möglichst viele Schlachtenbummler den Weg dorthin finden würden, um unsere Mannschaft anzufeuern.

Allen unseren Spielerinnen und Spielern wünschen wir einen verletzungsfreien Verlauf der Rückrunde und viel Erfolg bei ihrem Bemühen, sich in der Tabelle noch um einige Plätze hochzuarbeiten!

Diese Website verwendet nur technisch notwendige Cookies. Sogenannte "Third Party Cookies" werden nicht gesetzt.

Datenschutzerklärung